eDiscovery

Auffinden von Schlüsselkonzepten, Informationen, Wörtern, Sätzen oder Absätzen in Dokumenten.
KONTAKTIEREN SIE UNS
Sie können uns auch telefonisch erreichen unter

+34 96 333 6 333 – Europa

+1 949 688 0504 – USA

Electronic Discovery (e-Discovery)-Techniken können Schlüsselkonzepte, Informationen, Wörter und sogar Sätze oder Absätze in Dokumentation finden, so dass wichtige Personen, Zahlen, Fakten, Daten leicht verarbeitet werden können.

PangeaMT bietet vollständige e-Discovery-Dienste aus ESI-Quellen. Lassen Sie uns mit fortschrittlichen Techniken der natürlichen Sprachverarbeitung den richtigen Inhalt aus Millionen von Sätzen finden

Ediscovery, eDiscovery oder e-Discovery steht für Electronic Discovery (Elektronische Entdeckung). Sie wird häufig in Bereichen wie Rechtsstreitigkeiten, staatlichen Untersuchungen oder bei Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz verwendet. Sie bezieht sich auf das Finden von Informationen in elektronischem Format (oft als elektronisch gespeicherte Informationen oder ESI bezeichnet) unter Tausenden oder Millionen von Sätzen und Wörtern [d.h. Entdeckung]. E-Discovery wird oft in Gerichtsverfahren oder als Antwort auf eine Anfrage für eine bestimmte Klage oder Untersuchung verwendet. Dies geschieht immer elektronisch mit dem Ziel, Informationen aus ESI-Quellen zu identifizieren, zu sammeln und zu produzieren. ESI-Material umfasst unter anderem digitales Material wie Audio- und Videodateien und Voicemail (die typischerweise als Text transkribiert werden) sowie E-Mails, Dokumente, Präsentationen, Datenbanken, Meinungen in sozialen Medien und Blogs, Websites usw.

Für viele sind e-Discovery-Dienste eine Art Mysterium und ein Bereich, der vorsichtig und mit Respekt angegangen werden sollte. Fälle mit ausländischen Daten und internationale Rechtsstreitigkeiten werden immer häufiger und sie müssen sofort bearbeitet werden.

E-Discovery-Lösungen von PangeaMT

Mit PangeaMT können Sie sich proaktiv und zukunftsorientiert auf eine zuverlässige und sichere e-Discovery-Lösung verlassen, die für die Verarbeitung ein- oder mehrsprachiger Daten in jedem Format ausgestattet ist, auf Abruf und maßstabsgerecht, sodass die Daten in der jeweiligen Rechtsordnung sicher verarbeiten werden können.

Viele glauben, dass die Prozesse und Technologien der e-Discovery aufgrund der großen elektronischen Datenmengen, die erzeugt und gespeichert werden, besonders komplex sind. Im Gegensatz zu Papierbelegen sind elektronische Dokumente dynamischer und enthalten oft Metadaten wie Zeit- und Datumsstempel, Autoren- und Empfängerinformationen sowie Dateieigenschaften. Die Bewahrung der ursprünglichen Inhalte und Metadaten für elektronisch gespeicherte Informationen ist erforderlich, um spätere Klagen auf Diebstahl oder Manipulation von Beweismitteln auszuschließen. PangeaMT weiß, wie es geht.

Das letztendliche Ziel von eDiscovery ist es, einen zentralen Bestand an Beweisen für Rechtsstreitigkeiten auf vertretbare Weise zu erstellen.
Die Parteien identifizieren typischerweise Daten zu beiden Seiten einer Angelegenheit und bitten uns um die Überprüfung relevanter Dokumente (die elektronische und gedruckte Materialien umfassen können).

Diese Materialien werden dann unter einen gesetzlichen Schutz gestellt. Dies bedeutet, dass sie nicht verändert, gelöscht, vernichtet oder anderweitig zerstört werden können. Potenziell relevante Daten werden gesammelt und dann extrahiert, indiziert und in eine Datenbank aufgenommen. An dieser Stelle werden die Daten analysiert, um die eindeutig nicht relevanten Dokumente auszusortieren oder auszusondern.

Die Daten werden dann in einer sicheren Umgebung gespeichert und den Gutachtern zugänglich gemacht, welche die Dokumente auf ihre Relevanz für die Rechtsangelegenheit codieren (für diese Phase der Dokumentenprüfung werden häufig Vertragsanwälte und Rechtsanwaltsgehilfen eingesetzt).

Manchmal kann es vorkommen, dass die relevanten Dokumente in ein statisches Format wie ein PDF oder ein Bild (TIFF, PNG) konvertiert werden. Es ist dann möglich, Informationen auf einer privilegierten Basis hinzuzufügen, solange diese Informationen nicht relevant sind. Der Einsatz von Computer Assisted Review („C.A.R.“ oder Technology Assisted Review, „T.A.R.“), prädiktiver Kodierung und anderer analytischer Software für e-Discovery reduziert die Anzahl der Dokumente, die von den Anwälten geprüft werden müssen, und ermöglicht es dem Rechtsteam, die Dokumente, die es prüft, zu priorisieren. Die Reduzierung der Anzahl von Dokumenten reduziert die Stunden und damit auch die Kosten.

e-Discovery bezieht sich auf die Erkennung relevanter Daten wie

null

Gerichtsverfahren bei Rechtsstreitigkeiten

null

Staatliche

null

Untersuchungen

null

Und andere Arten von Anfragen.

Es kann sich um reine Finanzinformationen handeln, bei denen Schlüsselbegriffe extrahiert werden müssen. Typischerweise sind die gesuchten Informationen in elektronischer Form. Möglicherweise wird OCR eingesetzt, so dass E-Discovery nach Daten in durchsuchbarem Text suchen kann.

E-Discovery kann mit maschineller Übersetzung kombiniert werden, um Schlüsselinformationen aus Dokumenten in anderen Sprachen zu erhalten und Informationen aus E-Mails, Dokumenten und Rechtsakten zu extrahieren. Schlüsselinformationen werden gesucht und in der Sprache des Benutzers erstellt.

KONTAKTIEREN SIE UNS
Sie können uns auch telefonisch erreichen unter

+34 96 333 6 333 – Europa

+1 949 688 0504 – USA